Top

Eigenarten & Eigenartiges

Frösche machen Yoga

Neulich habe ich in einem Katalog eine nicht wirklich preisgünstige Skulptur eines Frosches gesehen, der Yoga macht. Nun gut, dachte ich mir, wieder eine Sache mehr, die ich niemandem, den ich kenne, zu Weihnachten schenken kann, doch dann machte ich eine erstaunliche Entdeckung: In Yoga-Pose sitzende Frösche sind ein richtiges Phänomen. Es gibt sie in allen Größen und Farben, von kleinen Sammelfiguren bis zu Statuen für den Garten.

Fußballspruch des Jahres

Elf Zitate sollt ihr sein

Aus Angst vor übermächtigen Lippenlesern halten sich im Profifußball immer mehr Spieler und Trainer bei der Kommunikation auf und neben dem Platz die Hand vor den Mund. Für die sprachlichen Perlen, die uns dabei vielleicht entgehen, werden wir mehr als entschädigt durch all das, was die Persönlichkeiten des Fußballs so in die Mikrofone plappern, die man ihnen bei jeder sich bietenden Gelegenheit an den Händen vorbei unter die Nase hält.

Fotobox: Accessoires

Hochzeitsfotografie im Selfie-Zeitalter

Der Beruf des Hochzeitsfotografen war sicherlich auch schon mal glanzvoller. Heute müssen sich professionelle Fotografen der preisgünstigen Konkurrenz durch motivierte Amateure erwehren, die von der ausgereiften Technik moderner Kameras profitieren. Ich weiß das, denn ich bin so ein Amateur, wenngleich ich noch nie einem Hochzeitsfotografen einen Job geklaut habe. Es sind aber nicht nur die Amateure mit Technik, es ist teilweise auch die Technik alleine, die Profis ein wenig an den Rand drängt.

Real Press Sec.

Donald Trump twittert. Viel. Er twittert gegen die Medien, politische Gegner und Staatschefs anderer Länder. Er twittert auch über wirtschaftliche Deals, seine Familie und über die wirtschaftlichen Deals seiner Familie. Dabei nimmt er wenig Rücksicht darauf, dass er quasi direkt aus der Schaltzentrale der Macht schreibt. Als Präsident der Vereinigten Staaten.

Taschenrechner & Karotte: 30 kuriose Feiertage im April (Part 1)

Im April feiern wir Ostern, was ein gar nicht mal so unwichtiges Fest im Kalenderjahr ist. Hersteller von Eierfärbemitteln und vermutlich auch viele Christen wissen das. Nur wenige Menschen ahnen jedoch, oder interessieren sich dafür, dass es im April noch viele weitere Feier- und Aktionstage gibt. Solche, die auf den ersten Blick kein Mensch braucht, die aber den vierten Monat des Jahres ein bisschen bunter, ausgefallener und frecher machen. So wie ein lila-orange gestreiftes Osterei mit Sonnenhütchen. Daher präsentiere ich in sechs Teilen genau 30 April-Feiertage der etwas anderen Art.

Traum

Wahnsinnig einfallsreich

Wie vielen großen Erfindern sind ihre besten Ideen wohl im Schlaf gekommen? Welche sensationell guten Einfälle, von denen wir bis heute profitieren, formten sich in den Träumen von klugen Menschen, die tagsüber zu sehr mit dem Alltagskram beschäftigt waren? Ich weiß es nicht, aber ich vermute, die Zahl der unnützen, fragwürdigen und komplett verrückten Ideen, die aus Träumen entstanden sind, ist signifikant höher.

Lake Anne Plaza, Reston

Die amerikanische Idylle, nach der ein Ebola-Virus benannt ist

Im Jahr 2012 kürte das Magazin CNNMoney die Best Places to Live in America. Auf Platz 7 dieser illustren Aufzählung der lebenswertesten Orte in den USA landete die Stadt Reston im Bundesstaat Virginia. Kein schlechtes Ergebnis, aber wer weiß, ob es nicht noch besser ausgefallen wäre, wenn Reston nicht mit dem so gefürchteten Ebola-Virus in Verbindung stehen würde. Mehr noch: Reston ist von Deutschland „besetzt“.

Kuriose Erfindungen: Tomatenschmerzmesser

Kuriose Erfindungen: Tomatenschmerzmesser

Seit dem Animationshit „Sausage Party – Es geht um die Wurst“ aus dem Frühjahr 2016 mag sich der eine oder andere Filmfan in heimlichen Sekunden fragen, ob unsere Lebensmittel nicht vielleicht tatsächlich Gefühle haben und Schmerzen empfinden, wenn wir sie z.B. aufschneiden, kleinhacken, ausnehmen, braten, kochen und letztendlich mit unseren Zähnen zermahlen. Einer hat sich darüber bereits vor über 50 Jahren Gedanken gemacht – und es untersucht.