Top

Schiff Tag

Das Teufelsschiff auf dem Bodensee

Zwei Schiffe versenkt, drei weitere beschädigt. Das ist nicht etwa die Bilanz eines schweren Kriegsschiffes, sondern die eines unbewaffneten Raddampfers, dessen Aufgabe es eigentlich nur war, Menschen und Waren über den Bodensee zu schippern. Doch das vermeintlich harmlose Schiff namens Stadt Zürich erwies sich in seiner knapp 60-jährigen Geschichte als unerwartet gefährlich – oder vom Pech verfolgt – und erhielt den wenig schmeichelhaften Spitznamen „Teufelsschiff“.

Unnützes Wissen, Best of

Alles, was man schon immer nicht über Amerikas Fast-Food-Imperium Nr. 1, Bären, Friedrich Schiller, den Bundesstaat Louisiana und Neuseeländischen Fußball wissen wollte, noch einmal als kleines Best of zusammengefasst. Mit sensationellen zusätzlichen Fakten wie vegetarische Burger, schwimmende Äpfel und millionenschwere Fehler.

Fakt

Unnützes Wissen, Chapter 7

Der Februar ist der kürzeste Monat eines jeden Jahres. Das ist jetzt kein unnützes Wissen, sondern ein Fakt, der den meisten Mensch wohlbekannt ist und auch sein muss, andernfalls könnten einige Dinge gehörig durcheinander geraten. Einen Termin auf den 30. Februar zu legen ist zum Beispiel sehr kontraproduktiv. Da der Februar so kurz ist, konnte ich auch weniger unnützes Wissen verbreiten als in anderen Monaten. Ja, ganz recht, das ist eine Ausrede.

Schiffsunglück

Was geschah mit der Waratah?

Wir alle kennen die Geschichte der Titanic, jenes Ozeanriesen, der als unsinkbar galt, bis ein ungeplantes Rendezvous mit einem Eisberg viele Träume von der Beherrschung der Meere beendete, aber vor allem unzählige Leben kostete. Kaum einer kennt hingegen die Geschichte der Waratah, eines anderen Dampfschiffes von hohem Prestige, das drei Jahre vor der Titanic sein Ziel nie erreichte. Anders als bei der Titanic weiß bis heute niemand, warum.

Das dramatische Schicksal der Président Doumer

Die Geschichte der Seefahrt ist ebenso von großen Entdeckungen und der Begegnung verschiedener Kulturen miteinander geprägt wie von Katastrophen, die unzählige Leben gefordert haben. Besonders während der beiden Weltkriege wurde das Meer zum Schlachtfeld und zum Schauplatz so vieler dramatischer Ereignisse, dass die meisten von ihnen nie oder nur sehr selten in Geschichtsbüchern auftauchen. Dazu zählt auch das Schicksal der Président Doumer.