Top

Unnützes Wissen Tag

Erste Foto vom Mond und mehr

Unnützes Wissen, 16. Akt

Vom kalten und nassen November wechseln wir über in den ebenso kalten und nassen, aber schöner dekorierten und nach Zimt duftenden Dezember. Mit dabei haben wir in Schachteln verpackte Fakten über die Geschichte der Fotografie, die Erfindung des Hydranten, Ameisenbären, die teuerste Sonnenbrille der Welt und die Olympischen Spiele von 1904.

Mythen, Sagen, Aberglaube

Unnützes Wissen, Sonderausgabe II: Mythen, Sagen, Aberglaube

Von Zeus haben die meisten Menschen schon mal gehört. Mit dem Begriff „Werwolf“ kann auch fast jeder etwas anfangen und wer von uns weiß denn nicht, dass man besser keiner schwarzen Katze unter eine Leiter hindurch folgt, nachdem man gerade einen Spiegel zerbrochen hat? Hingegen fürchtet sich kaum jemand vor dem Tikbalang, hat jemals von Chacachacare gehört oder kann mit dem Namen Alexander Heron etwas anfangen.

Unnützes Wissen 15: Verschwörung der Idioten

Unnützes Wissen, 15. Edition

Immerhin, um Halloween ein bisschen gerecht zu werden, tauchen in dieser 15. Ausgabe von „Unnützes Wissen“ alte Knochen und ein tödlicher Fluch auf. Ob man außerdem Fakten über Milch, Pariser Museen, Portugal, Wikipedia und das frühe deutsche Kino gruselig findet, muss jeder für sich selbst entscheiden. Tretet ein, wenn ihr euch traut.

Unnützes Wissen, Best of

Alles, was man schon immer nicht über Amerikas Fast-Food-Imperium Nr. 1, Bären, Friedrich Schiller, den Bundesstaat Louisiana und Neuseeländischen Fußball wissen wollte, noch einmal als kleines Best of zusammengefasst. Mit sensationellen zusätzlichen Fakten wie vegetarische Burger, schwimmende Äpfel und millionenschwere Fehler.

Unnützes Wissen, Ausgabe 14

Worum es hier nicht geht: die Bundestagswahl. Worum es stattdessen geht: albanisches Fernsehen, indische Schulen, amerikanische Schiffe, isländische Seen, deutsche Apfelsorten und andere Themen, für die niemand gestimmt hat. Jetzt müsst ihr noch einmal entscheiden: lesen und was lernen, was ihr möglicherweise niemals brauchen werdet, oder … das war ein Scherz, ihr habt keine Wahl!

Die 13.

Unnützes Wissen, die 13.

Diese Fakten bringen kein Unglück. Genau genommen bringen sie gar nichts. Darum bezeichne ich sie ja als „unnütz“. Andererseits: so wie es einem als nichtsahnender Mensch tatsächlich unter kuriosen und sehr unglücklichen Umständen passieren kann, mitten auf der Straße von einem herabstürzenden Klavier erschlagen zu werden, sind auch Situationen möglich, in denen die hier aufgeführten Fakten sinnvoll und nützlich sind. Glücklicherweise. Oder leider.

Unnützes Wissen: Hoan-Kiem-See und mehr

Unnützes Wissen, Absatz 12

Passend zur Urlaubszeit geht es diesmal von Vietnam über Brasilien bis nach Indien. Mit Abstechern ins Tierreich und nach Hollywood. Das unnütze Wissen macht keine Ferien, es gibt immer genug Fakten, die man eigentlich nicht kennen muss, aber kennen kann, dann wieder vergisst und sich plötzlich in den merkwürdigsten Momenten wieder daran erinnert, z.B., wenn man irgendwo in Brasilien plötzlich einem Bär gegenübersteht.

Unnützes Wissen 11

Unnützes Wissen, 11. Umlauf

Auch bei McDonalds klappt nicht alles, Schach kann ein Politikum sein und Präsidenten schauen gerne fern. Diese und andere Erkenntnisse werden im 11. Umlauf des unnützen Wissens enthüllt. Wie immer wurden diese Fakten, die äußerst selten in Abi-Prüfungen, aber vielleicht mal in einer Quizshow abgefragt werden, im Laufe des vergangenen Monats in der rechten unteren Ecke dieses Blogs präsentiert.

Interessant

Unnützes Wissen, Nummer 9

Finnische Bands, Katzenohren, peruanische Kamele und Cricket weit oberhalb des Meeresspiegels. Willkommen zur neunten Runde des unnützen Wissens und damit der Zusammenfassung aller gesammelten Sinnlos-Fakten aus dem vergangenen Monat. Frische Fakten gibt es bekanntlich immer in der rechten unteren Ecke dieses Blogs.

Unnützes Wissen, Round 8

Festhalten, anschnallen, Augen schließen … nein, letzteres bitte nicht. Es gibt wieder eine Zusammenfassung aller in der rechten unteren Ecke dieses Blogs präsentierten unnützen Fakten aus dem vergangenen Monat. Mit dabei sind mörderische Sportgeschichten, Musiker, Fernsehserien, die kein Kaffee verkauft haben, und Naturwunder.

Fakt

Unnützes Wissen, Chapter 7

Der Februar ist der kürzeste Monat eines jeden Jahres. Das ist jetzt kein unnützes Wissen, sondern ein Fakt, der den meisten Mensch wohlbekannt ist und auch sein muss, andernfalls könnten einige Dinge gehörig durcheinander geraten. Einen Termin auf den 30. Februar zu legen ist zum Beispiel sehr kontraproduktiv. Da der Februar so kurz ist, konnte ich auch weniger unnützes Wissen verbreiten als in anderen Monaten. Ja, ganz recht, das ist eine Ausrede.

Unnützes Wissen, Kapitel 6

Auch um das Jahr 2017 zu füllen gibt es mehr als genug so genanntes „unnützes Wissen“. Das sind Fakten, die normalerweise nicht zum Allgemeinwissen gehören, die äußerst selten bis nie in der Schule abgefragt werden und die bei sehr vielen Menschen nur ein Achselzucken verursachen. Quasi „Na und?!“-Fakten. Wie immer sind sie in der rechten unteren Ecke diese Blogs zu finden und werden am Anfang des nächsten Monats mit zusätzlichen Gedanken zusammengefasst.

Wissen

Unnützes Wissen, Level 5

Nachdem die First Edition unter dem Motto stand, wann, wo oder für wenn die unnützen Fakten vielleicht nützlich sein könnten, der zweite Teil  die Fakten im Hinblick auf die Bedeutung für mich zusammenfasste, Part 3 davon handelte, was die Fakten in speziellen Lebenssituationen bringen und Runde 4 die Fakten in Bezug zur US-Wahl setzte, kombiniere ich für Level 5 einfach  all diese Präsentationsformen. Vorsicht, es geht wieder sinnlos zu.

Unnützes Wissen

Unnützes Wissen, Runde 4

Der November 2016 stand ganz im Zeichen der Präsidentschaftswahl in den USA und ihres erdbebenartigen Ausgangs. Meine angenehm nicht-postfaktischen Fakten der unnützen Art, gut platziert in dem unteren rechten Swing State dieses Blogs, hatten rein gar nichts mit jener Wahl zu tun. Klares No. Wie hier noch einmal gesammelt dargestellt, ging es vielmehr um Komponisten, Teufelstäler, irreführende Filmtitel und Störche.

Unnützes Wissen, Part 3

All die Dinge, die im vergangenen Monat wichtig waren, finden sich hier nicht. Stattdessen gibt es wieder einen fröhlichen Schwung Fakten, die ich im abgelaufenen Oktober einfach mal so unter die Leute gebracht habe, ohne irgendeinen nennenswerten Zusammenhang. Mit dabei: Filme, Krähen, Eishockey und ein Dom.