Top

Von Bier bis Würstchen: 30 kuriose Feiertage im April (Part 5)

Essen & Trinken: Bier

Von Bier bis Würstchen: 30 kuriose Feiertage im April (Part 5)

Zwischen dem 17. und dem 24. April warten eine Menge ideale Ausreden, um sich ungesund zu ernähren. Man könnte fast meinen, es wäre schon (wieder) Weihnachten. Aber nein, wir sind noch im vierten Monat des Jahres und entdecken weitere kuriose Feiertage, von denen sich gleich mehrere um die Themen Essen und Trinken drehen. Wohl bekommt’s!

 

Diesmal acht kuriose Feiertage im April

 

17. April: National Blah, Blah, Blah Day

National Blah, Blah, Blah DayWieder so eine amerikanische Erfindung. Dieser Blablabla-Tag wurde ins Leben gerufen von Schlagmichtot, um damit YadaYadaYada und so weiter wie auch immer. Schon klar, oder?  Primär geht es an diesem Tag darum, all die Dinge zu tun, mit denen uns Verwandte, Freunde, Nachbarn und andere Mitmenschen schon seit Wochen in den Ohren liegen. „Bring den Müll raus!“, „Mach deine Hausaufgaben!“, „Räum dein Zimmer auf!“ oder auch „Nimm endlich die Weihnachtsdeko ab, heute ist Ostern!“.

 

18. April: National Animal Crackers Day

Am 18. April feiern amerikanische Knusperliebhaber die Tierkekse. Nicht Kekse für Tiere, sondern Kekse in Form von Tieren. Warum gerade an diesem Datum und wer damit angefangen hat, weiß keiner und es interessiert auch niemanden, denn es gibt Kekse. Man fragt nicht so genau nach, wenn es um Kekse geht.

 

19. April: National Garlic Day

Was ist Garlic? Garlic ist das englische Wort für Knoblauch – und damit wäre auch schon beinahe alles gesagt. Am 19. April feiern die US-Amerikaner den nationalen Tag des Knoblauchs. Vampire hassen dieses Datum fast so sehr wie den allmorgendlichen Sonnenaufgang. Wie so oft sind die genauen Hintergründe dieses Aktionstages nicht bekannt, aber es gibt auch keine rationalen Argumente dagegen, den Knoblauch am 19. April zu feiern. Wer sich auch hierzulande anschließen möchte, sollte an diesem Tag einfach alles mit Knoblauch kochen. Am nächsten Tag könnte man freilich ein paar Freunde weniger haben. Vampire nicht mitgezählt.

 

20. April: National Look Alike Day

An einem 20. April vor mehr als 30 Jahren begegneten der TV-Moderator Jack Etzel und der Fotograf Rick Minutello bei den Dreharbeiten zu einer Sendung einem Mann, der dem berühmten Schauspieler Humphrey Bogart zum verwechseln ähnlich sah. Da war die Geburtsstunde des National Look Alike Day, so zumindest heißt es. Dieser Tag ist wie geschaffen dafür, sich als eine andere Person zu verkleiden oder nach Doppelgängern zu suchen. Sah der Nachbar von gegenüber nicht immer schon ein bisschen aus wie Donald Trump?

 

21. April: Big Word Day

Ach du dickes Wort! Der Big Word Day lädt herzlich dazu ein, sich an den langen Wörtern einer Sprache zu erfreuen. Grundstücksverkehrsgenehmigungszuständigkeitsübertragungsverordnung. Ja, das nenne ich mal ein Wort. Big! Huge!

 

22. April: National Jelly Bean Day

Essen und Trinken: Jelly BeansDie Jelly Beans sind eine in den USA sehr beliebte Süßigkeit. Dabei handelt es sich um bunte Bohnen aus Gelee, die vermutlich 1861 von dem Süßwarenhersteller William Schrafft entwickelt und an die Soldaten im Bürgerkrieg geschickt wurden. Erst 1905 wurden die Jelly Beans jedoch in Zeitungen beworben und landesweit bekannt. Das Datum 22. April taucht in der Geschichte der Geleebohnen nicht wirklich auf, nichtsdestotrotz hat die National Confectioners Association der USA diesen Tag als Ehrentag für die Jelly Beans gewählt. Den National Jelly Bean Day gibt es seit 2003.

 

23. April: Tag des Deutschen Bieres

Natürlich hat deutsches Bier seinen eigenen Ehrentag. Der fällt schon in den April, um die Wartezeit bis zum Oktoberfest effektiv zu überbrücken. Konkret wird am 23. April die Einführung des Reinheitsgebots gefeiert, welches am 23. April 1516 von dem bayrischen Herzog Wilhelm IV. erlassen worden war und besagt, dass in Bayern (später ganz Deutschland) bei der Herstellung von Bier ausschließlich Hopfen, Gerstenmalz, Wasser und Hefe im Brauprozess zur Anwendung kommen. Um diesen Tag gebührend zu begehen, bieten Brauereien z.B. Spezialbiere an. Das normale Bier, das man noch im Keller hat, tut es aber auch. Prost!

 

24. April: National Pigs-In-A-Blanket Day

Schweine in einer Decke? Darüber muss man erst einmal nachdenken. Dabei liegt die Lösung doch nahe: gemeint sind Würstchen im Schlafrock. Diese Speise feiern die Amerikaner am 24. April mit einem eigenen Ehrentag, aus Gründen, die keiner kennt, an einem Tag, der gar nichts mit Würstchen oder dem Teig, in dem sie eingerollt werden, zu tun hat. Am Ende zählt auch hier nur, dass es schmeckt.

No Comments

Post a Comment