Tipps, Kritiken, Meinungen

Eier!

„Eier!“. Eine Geschichte über Ziegenhoden und Radiowellen

„Eier, wir brauchen Eier!“ wusste schon der große deutsche Philosoph Oliver Kahn. Dabei hatte er aber zweifellos nicht die Eier von Ziegenböcken im Sinn. Der Torwart-Titan ist eben kein John R. Brinkley. Glücklicherweise. Wer weiß, auf welche Abwege ein zweiter Mr. Brinkley die Menschheit führen würde. Die Dokumentation „Eier!“ (Original „Nuts!) erzählt die Geschichte eines amerikanischen Scharlatans, der Ziegenhoden transplantierte und damit Millionen verdiente.

Santa Clarita Diet

Wenn die Nachbarn als Essen vorbeikommen: Santa Clarita Diet

Auch nach 25 Jahren Beziehung kann die bessere Hälfte einen immer noch überraschen, z.B., indem sie plötzlich anfängt, Menschen zu verspeisen. Netflix‘ neuester Geniestreich „Santa Clarita Diet“ zeigt uns das früher ganz normale Makler-Ehepaar Sheila und Joel Hammond aus der gepflegten Vorstadt Santa Clarita, das plötzlich morden muss, als Sheila zum Zombie wird.

Geschichten zum Schnee

Der Name Egon war seit den Zeiten von DDR-Machtmensch Egon Krenz nicht mehr so oft in den deutschen Medien zu vernehmen wie jetzt rund um den 13. Januar 2017, da uns ein als Egon betiteltes Sturmtief kräftig Schnee mitgebracht hat. Die Egon’ische Schneemenge entspricht ungefähr der Schneemenge, die wir gerne zu Weihnachten gehabt hätten.

Dachboden der Geschichte

Dachboden der Geschichte

So, das war’s. 2016 kann verschnürt, in einen Karton gepackt und auf dem Dachboden der Geschichte verstaut werden. Vielleicht werden wir in einigen Jahren auf den Dachboden gehen und uns besonders bemühen, diesen Karton zu ignorieren. Oder wir werden ihn schon nächstes Halloween wieder hervorholen, um uns als 2016 zu verkleiden. Es gibt wahrlich weniger schaurige Kostüme.

Stauerlebnis

Sie nannten es „Verkehrsstörung“

„Eine Meldung betrifft Ihre Route“. Diese Worte hört man nicht gerne von der Frau aus dem Navi. Wenn sie dann allerdings von einer „Verkehrsstörung“ spricht, macht sich erst einmal Erleichterung breit, dass wenigstens kein Stau vor einem liegt.“Mittlere Geschwindigkeit 30 Stunden Kilometer“ klingt ja auch nicht so schlimm. Tja, wir sind wirklich voll drauf reingefallen. Von wegen Verkehrsstörung. Klarer Fall von FakeNews!

Jahresrückblicke

Jahresrückblickshauptsaison

Wenn die Städte im hellen Schein von Lichterketten erstrahlen, die Wohnung nach Spekulatius duftet und morgens Glühwein statt Kaffee in den Tassen der Arbeitskollegen schwappt, dann weiß man, was die Stunde geschlagen hat: bald ist wieder die Zeit der großen Jahresrückblicke. Ich möchte ja nicht vorgreifen, aber so richtig lustig wird das diesmal nicht.

Team Foxcatcher Review

Die Geschichte von Team Foxcatcher

Eine Ranch, ein Ringerteam, ein verschrobener Milliardär und schließlich ein Mord: die Doku „Team Foxcatcher“ erzählt eine wahre Geschichte, die so hollywood-like ist, dass sie 2014 auch bereits als Spielfilm mit dem Titel „Foxcatcher“ umgesetzt wurde. Die Doku, abrufbar auf Netflix, arbeitet nicht mit Spielfilmszenen, sondern mit zahlreichen Privataufnahmen sowie Aussagen der noch lebenden Beteiligten.

Reizwortanalyse

Die Ente mit dem Eimer auf dem Dachboden

1 aus 3. Wenn uns damals in der Grundschule drei Wörter vorgegeben wurden, aus denen wir eine Geschichte schreiben sollten, bekam ich am Ende meistens eine 1. Im Gegensatz zu vielen meiner Mitschüler machte mir diese Art von Prüfung tatsächlich Spaß. Dafür empfand ich jede andere Art von Prüfung, besonders solche, in denen Zahlen eine primäre Rolle spielten, als ziemlich unerfreulich. Da hieß es dann eher 5 aus 1.

Murder Maps auf Netflix

Murder Maps, Staffel 1

Bei den Stichworten „Geschichte“, „London“ und „Mörder“ denkt man unweigerlich an Jack the Ripper, der noch heute Hobbydetektive auf der ganzen Welt zum Grübeln bringt. Damit tut man dem London des 19. und frühen 20. Jahrhundert allerdings Unrecht. Dort gab es nämlich noch weitaus mehr perfide Mörder, die mit schockierenden Taten die Öffentlichkeit aufschreckten.

Schlechteste Songs auf Spotify

Stream the Ohrenbluten. Die schlechtesten Songs auf Spotify

Ich schätze Spotify wirklich sehr. Die Streamingplattform bietet viel gute Musik jederzeit abrufbar für wenig Geld. Es macht Spaß, sich durch diese Musikbibliothek zu wühlen. Ich habe so manchen fast vergessenen Lieblingshit von einst wieder entdeckt. Allerdings kann man auch auf Spotify falsch abbiegen und von der Hall of Fame geradewegs in den Hinterhof der Musik landen. Da gibt es richtig was auf die Ohren.

Amanda Knox

Netflix‘ Amanda Knox

Dass reale Kriminalfälle zu faszinieren wissen, ist keine neue Erkenntnis. Netflix hat das Potential, das in Dokus über tatsächliche Verbrechen steckt, nicht als erster erkannt, aber der Streamingdienst hebt diese Form des Reality-TV mit aufwendigen und exklusiven Produktionen auf ein neues Level. Nach dem Erfolg von „Making a Murderer“ macht Netflix jetzt mit einer Doku über den Kriminalfall Amanda Knox auf sich aufmerksam.

Liebes Tagebuch, ich führe doch lieber ein Sudelbuch

Da Schreiben und Lesen immer schon zwei meiner größten Leidenschaften waren, gingen in meiner Jugend viele Menschen ganz selbstverständlich davon aus, dass ich Tagebuch führen würde – und auch ich selbst dachte, ich müsste Tagebuch führen. Es lag bei mir einfach auf der Hand, nur lag es mir überhaupt nicht. Von dem Konzept, das die perfekte Alternative zum Tagebuch darstellt, habe ich leider erst später erfahren: dem Sudelbuch.

Hornissen nicht willkommen

Ein ganzes Nest davon

Ich habe neue Nachbarn. Sie sind eigentlich nicht besonders unfreundlich, sehen aber schon ein wenig furchterregend aus, sind ziemlich laut und vertun sich ärgerlicherweise dauernd in der Adresse. Meine neuen Nachbarn sind Hornissen. Viele Hornissen. Sie haben ein ganzes Nest wenige Meter neben dem Fenster meines Schlafzimmers.