Tagged: Amerikanische Geschichte

  • Die Mumie Eugene

    Eine Mumie namens Eugene

    Oberflächlich betrachtet ist die wahre Geschichte, die ich hier erzählen möchte, kurios. Es ist die Geschichte einer kleinen Stadt im US-Bundesstaat Ohio, die sich ein sehr seltsames Maskottchen leistete, das die Menschen über Jahrzehnte faszinierte. Im Kern handelt es sich jedoch um eine sehr traurige Story über einen Mann, der im Leben keine Spuren hinterließ, jedenfalls keine auffindbaren, und im Tod als Objekt makaberer Neugierde lange keine Ruhe fand.

  • Fluß

    Stadt, Land, Fehlanzeige

    Es wird wohl noch sehr viel Wasser den Rhein hinunter fließen, bis ich mal in der Lage bin, mir mehr als eine Handvoll Flüsse zu merken. Alle ein- bis zweimal im Jahr, die ich Stadt-Land-Fluss spiele, erweisen sich die Flüsse als meine Achillesferse. Ein Fluss mit K? Keinen Schimmer. Ein Fluss mit L? Leider Nein. Doch Moment, die Leine. Aber ein Fluss mit H? Hör mir auf!

  • Die unbekannten Präsidenten

    Die USA bestimmten im Herbst 2016 einen neuen Präsidenten und lieferten der Weltöffentlichkeit über Monate ein großes Spektakel zwischen Wahlkampf und Schlammschlacht. Nicht nur der europäische Kontinent schaute nervös-gespannt über den großen Teich, als entschieden wurde, wer in Zukunft auf Pantoffeln durch das Weiße Haus schlendern und den Schlüssel zur mächtigsten Wirtschafts- und Militärmaschinerie dieses Planeten in Empfang nehmen darf. Leider hieß der Gewinner Donald Trump.

  • Halloween

    Unnützes Wissen, Halloweenausgabe: Todesfälle

    Halloween ist das Fest der Toten. Viele Menschen werfen sich zu diesem Anlass in mehr oder weniger schaurige Kostüme, verstümmeln wehrlose Kürbisse und futtern haufenweise Schokolade, die sie ihren Nachbarn gegen Androhung von “Saures” abgerungen haben. Ich für meinen Teil feiere Halloween mit sechs grotesken, aber wahren Geschichten rund um den Tod und die Toten. Sechs Geschichten, die viele Menschen lieber nicht kennen würden. Also seid gewarnt …

  • Berühmte Betrugsfälle

    Unnützes Wissen, Sonderausgabe: Lug & Betrug

    “Jeder Narr kann die Wahrheit sagen, aber nur ein verhältnismäßig intelligenter kann gut lügen” wusste der englische Satiriker Samuel Butler schon im 17. Jahrhundert. Es ist die volle, absolute und unwiderlegbare Wahrheit, dass es seit Menschengedenken immer Lügner und Lügen, dreisten Betrug, Falschmeldungen und als Tatsachen verkaufte Gerüchte gab. Einige der schrägsten und interessantesten Fälle von Lug & Betrug sind fast vergessen. Fast.