Tagged: Fotomotiv

  • Menschenleer

    Fotosamstag: Menschenleer

    Auf dem Planeten Erde leben viele Menschen. Auf anderen Planeten vielleicht auch, das wissen wir nicht. Solange uns keine Alternativen bekannt sind, bleibt uns nur dieser eine Planet, den wir uns teilen müssen. Es gibt Orte, an denen wir deutlich daran erinnert werden, dass die Erde beachtlich bewohnt ist, Innenstädte etwa, in denen das Leben brummt. Im deutlichen Kontrast dazu stehen verschiedenste Plätze, die zumindest zu gewissen Zeiten wie völlig ausgestorben wirken. Auf einmal erscheint die Zahl der Menschen auf der Erde gar nicht mehr so groß.

  • Alpakas

    Alpakas für alle

    Neulich habe ich zufällig gelesen, dass Alpakas die neuen Trend-Tiere sind, die im Netz für Furore sorgen, was immer das auch bedeuten mag. Falls dies tatsächlich stimmen sollte, möchte ich mit einer gesunden Portion Selbstgefälligkeit festhalten, dass ich Alpakas schon mochte, bevor es cool war.

  • Hand und Fuß im Matsch

    Fotosamstag: Hand & Fuß

    Dass wir Menschen irgendwann angefangen haben, auf zwei Füßen zu laufen und unsere Hände dazu zu benutzen, Dinge herzustellen, hat uns einige Vorteile gegenüber den anderen Lebewesen auf diesem Planeten verschafft. Diese Vorteile wiegen den Nachteil, überteuerte Schuhe kaufen zu müssen, die dann nicht einmal bequem sind, weitestgehend auf.

  • Miniatur Auto

    Fotosamstag: Miniatur

    Autos, die in die Hosentasche passen, Pferde für die Spielzeugkiste und Fahrräder, die man auf den Tisch stellen kann. Miniaturen bilden das Leben im kleinen Maßstab ab, mal mehr und mal weniger realistisch, und können dabei vielfältige Zwecke erfüllen. Die größte Freude machen die kleinen Kopien natürlich, wenn man mit ihnen spielen darf.

  • Oberfläche: Holz

    Fotosamstag: Oberflächen

    Sprichwörtlich zählt ja nur, was unter ihr liegt, dabei kann eine Oberfläche auch für sich sehr markant sein. Im Alltag sehen wir ständig Oberflächen, laufen auf ihnen, lehnen daran, sitzen darauf, stellen Dinge auf ihnen ab. Oberflächen werden sehr beansprucht und das sieht man ihnen häufig an. Sie haben Charakter.

  • Tiere: Papagei

    Fotosamstag: Tiere

    Womit man in einem Blog ja absolut nie etwas falsch machen kann, auch am Samstag vor Ostern nicht, sind Tierfotos. Vögel, Reptilien, Nagetiere … und natürlich Katzen. Mal ehrlich, Internet und Katzen, das ist eine Liebe für die Ewigkeit. Fast so innig und erfolgreich wie Internet und Por … ree.

  • Blätter: Herbstlaub

    Fotosamstag: Blätter

    Nicht die, auf die man schreibt. Ich meine die Blätter, die an Zweigen und Stängel hängen, die im Herbst auf den Boden fallen, die Flächen bedecken, die unter den Füßen knirschen, auf die man manchmal ausrutscht und die man zwischen Buchseiten pressen kann. Okay, letzteres kann man mit den anderen Blättern eigentlich noch besser.

  • Eisig: Zugefrorener See

    Fotosamstag: Eisig

    Brrrr. Sie sind wieder da, der Schnee und der Frost. So eisig wie der Januar über weitere Strecken war, präsentiert sich auch der Februar zu seiner Mitte hin. Enteisungsspray steht also wieder auf dem Einkaufszettel, zusammen mit Handwärmer, Ohrenschützer und vielleicht noch einer kleinen Spitzhacke. Für alle Fälle. Brrrr.

  • Wege: An der Nordsee

    Fotosamstag: Wege

    Viele von ihnen führen nach Rom, manche sind steinig und schwer oder aus Holz gemacht, aber ohne sie kämen wir nie ans Ziel, zumal einige sogar selbst das Ziel sind, wie Konfuzius sagt (und der muss es wohl wissen): die Wege. Was wären wir nur ohne Wege? Vermutlich sehr oft unpünktlich.

  • Blumen

    Fotosamstag: Blumen

    Blumen jeder Art, von Rosen bis Gänseblümchen, zählen zu den beliebtesten Fotomotiven dieses Planeten. Da ist es wohl entschuldbar, dass ich, obwohl ich Blumen als Motive eigentlich nicht sonderlich spannend finde, auch hin und wieder einfach nicht widerstehen kann. Fragt mich aber bitte nicht, um welche Blumen es sich nun im Einzelnen handelt.

  • Makroaufnahme Moos

    Fotosamstag: Makro

    Nicht sehr laut, aber unglaublich nah: die Makrofotografie ist ein spannender Bereich, in dem ich mich – optimistisch amateurhaft  – auch ganz gerne mal versuche. So ganz aus der Nähe können Motive, die man sonst eher wenig bis gar nicht beachtet, ihre ganz eigene Faszination entfalten.

  • Altes Schild

    Fotosamstag: Schilder

    Was mich an Schilder, ob solche, die an Straßen bzw. in der Landschaft stehen oder jene, die an Gebäuden, Zäunen, etc. hängen, so fasziniert, kann ich selbst nicht genau beantworten. Ich finde es allgemein einfach spannend, wie viele verschiedene Arten von Schildern es in Deutschland gibt, wie veraltet und manchmal absurd einige davon sind, und wie sie sich in die Umgebung einfügen.