Tagged: USA

  • Unnützes Wissen, Doppelausgabe

    Unnützes Wissen, Doppelausgabe (35 + 36)

    Es ist mir wirklich zu billig, so eine Kleinigkeit wie Rekordtemperaturen als Entschuldigung dafür heranzuziehen, dass es im Juli 2019 keine eigene Ausgabe des unnützen Wissens gab. Ich hatte wirklich zu wenig Zeit. Der Hamster meines Onkels war in der Stadt und ich musste noch eine Mofa stricken, damit zwölf Elefanten in ein U-Boot passen, ohne durch einen Tunnel zu gehen.

  • Seltsame Superhelden

    Die seltsamsten Superhelden aller Zeiten (1)

    Einer der vielen Gründe, warum uns Superhelden begeistern und faszinieren, ist die Tatsache, dass wir auch ganz gerne so wären. Wer hat sich nicht schon einmal ausgemalt, übermenschlich stark zu sein, fliegen zu können oder Telekinese zu beherrschen? Es gibt allerdings Superhelden, deren Kräfte möchten die meisten von uns nicht einmal dann geschenkt haben, wenn es noch ein Auto und eine Reise nach Südfrankreich dazu gäbe. Versteckt hinter Batman, Superman, Wonder Woman, Iron Man und Co. lauern einige seltsame Gestalten, die sich ebenfalls Superhelden schimpfen dürfen. Dieser Titel ist nicht urheberrechtlich geschützt.

  • Die Mumie Eugene

    Eine Mumie namens Eugene

    Oberflächlich betrachtet ist die wahre Geschichte, die ich hier erzählen möchte, kurios. Es ist die Geschichte einer kleinen Stadt im US-Bundesstaat Ohio, die sich ein sehr seltsames Maskottchen leistete, das die Menschen über Jahrzehnte faszinierte. Im Kern handelt es sich jedoch um eine traurige Story über einen Mann, der im Leben keine Spuren hinterließ, jedenfalls keine, die aufgespürt werden konnten, und im Tod als Objekt makaberer Neugierde lange keine Ruhe fand.

  • Santa Clarita, Staffel 3

    Körperteile auf Rädern: “Santa Clarita Diet”, Staffel 3

    Die erste Staffel der Netflix-Serie “Santa Clarita Diet” erschien bereits 2017, die zweite Season wurde uns 2018 serviert und seit dem 29. März 2019 können wir die dritte Runde genießen. Innerhalb der Serie sind allerdings erst wenige Wochen vergangen und so beginnen sich die Hauptcharaktere wegweisende Fragen zu stellen, auf die mancher Zuschauer schon gewartet hat.

  • Kuriose Erfindung: Swing Wing

    Kuriose Erfindungen: Swing Wing

    Als Kind der 1990er Jahre, das sehr früh Interesse an Multimedia entwickelt hat und noch vor der Pubertät sowohl einen eigenen Fernseher als auch einen Computer besaß, musste ich mir von Erwachsenen so einige Male anhören, dass diese Flimmerkisten meinen Augen und meinem Kopf schaden. Hätte ich damals schon vom Swing Wing gewusst, wäre das eine gute Ausgangsbasis für Diskussionen darüber gewesen, wie gesund das Spielzeug in der “guten alten Zeit” für Kindergehirne wirklich war.

  • White Shirt Day

    White Shirt Day. Warum man am 11. Februar weiß trägt

    Am 11. Februar morgens vor dem Kleiderschrank zu stehen ist purer Luxus. Man muss sich keine Gedanken machen, welches Oberteil zum Wetter, zur Stimmung oder zur Handtasche der Kollegin im Büro gegenüber passt, es wird einfach ein weißes Shirt getragen. Am 11. Februar ist der alljährliche White Shirt Day.

  • Weltfrauentag

    Ein Feiertag für die (Geschichte der) Frauen

    Was hat Berlin mit Angola, Burkina Faso, Eritrea, Kirgisistan und Nordkorea gemeinsam? Den Internationalen Frauentag als gesetzlichen Feiertag. Es klingt ein wenig absurd, dass die deutsche Hauptstadt hier mit Staaten auf einer Wellenlänge liegt, mit denen eine führende demokratische Industrienation wie Deutschland eigentlich nicht in einen Topf geworfen werden möchte. Es passt aber ins Bild eines Feiertages, der kontrovers diskutiert wird.

  • Fyre: The Greatest Party That Never Happened

    “Fyre: The Greatest Party That Never Happened”

    Die tragisch-komische Geschichte des Fyre-Festivals, die in der Netflix-Doku “Fyre: The Greatest Party That Never Happened” aufgearbeitet wird, führt uns auf die Bahamas, doch zunächst möchte ich den Blick nach Dänemark richten. Dort erschien im April 1837 das Märchen “Des Kaisers neue Kleider” von Hans Christian Andersen über einen Herrscher, der sich von Betrügern unsichtbare Kleidung und damit das pure Nichts andrehen lässt. Im April 2017 wurden junge Menschen von dem Unternehmen Fyre Media auf die Bahamas-Insel Great Exuma zu einem Luxus-Festival gelockt, das es gar nicht gab. Wie die Untertanen des nackten Kaisers hatten die Fyre-Mitarbeiter aus Angst, Überforderung...

  • Horrorfilmschauplätze: Exorzistentreppe und Co.

    Die Pilgerstätten der Horrorfilmfans

    Paris hat den Eiffelturm, Athen hat die Akropolis und Georgetown in Washington, D.C. hat die Exorzistentreppe. Jedem Ort sein Wahrzeichen. Während es Metropolen wie der französischen oder der griechischen Hauptstadt wahrlich nicht an Touristenattraktionen mangelt, nehmen es winzige Vogelschisse auf der Weltkarte oftmals dankend an, wenn ein Stück von ihnen, wie eben eine Treppe, durch Hollywood zur Kultstätte wird.

  • Typhus-Mary, Wind-Turbinen-Syndrom und mehr: Unnützes Wissen 26

    Unnützes Wissen, am 26. Ort

    Haarscharf verpassen wir in dieser 26. Ausgabe des Unnützen Wissens den 200. Fakt. Aber wirklich haarscharf. So haarscharf, man könnte ein Friseursalon eröffnen und ihn Haarscharf an der 200 vorbei nennen. Aber auch wenn wir es nur bis zum 199. Fakt schaffen, lohnt es sich trotzdem, mal reinzuschauen und etwas zu lernen, das wir in einem Paralleluniversum vielleicht in der Schule gelernt hätten.

  • Kuriose Erfindungen: Grübchenmacher

    Kuriose Erfindungen: Grübchenmacher

    Ich habe keine und ich brauche sie nicht, aber es soll Menschen geben, die hätten wirklich wahnsinnig gerne welche. Die Rede könnte hier von Diamanten oder Pandabärbabys sein, aber ich spreche von Grübchen. Diese kleinen Vertiefungen in den Wangen, die beim Lachen entstehen oder deutlicher zutage treten, gelten als Schönheitsmerkmal, das Attraktivität und Niedlichkeit verleiht.

  • Unnützes Wissen: Jumbo

    Unnützes Wissen, 20. Umdrehung

    In dieser Ausgabe des unnützen Wissens geht es besonders abwechslungsreich zu. Nicht, dass die anderen Ausgaben eintönig wären, ganz im Gegenteil, aber ich finde, Elefanten, das Internet, die Färöer Inseln, Krieg, Straßennamen und Afrika sind schon eine ziemlich wilde Kombination. Und Katzen, Katzen sind auch dabei, aber die Kombination Katzen und Internet als ungewöhnlich zu bezeichnen, wäre doch übertrieben.

  • Santa Clarita Diet, Staffel 2

    Du bist eine Delikatesse: “Santa Clarita Diet”, Staffel 2

    Schon die erste Staffel der Netflix-Serie “Santa Clarita Diet” war ein Genuss der grotesken Art. Die zweite Season, die Netflix seit dem 23. März 2018 serviert, steht dem in Nichts nach. Die Erlebnisse der Familie Hammond, die ein normales Vorstadtleben geführt hat, bis Mutter Sheila (Drew Barrymore) zur untoten Menschenfleischgenießerin wurde, bleiben bizarr, ironisch und einfach sehr unterhaltsam.

  • Eierrollen

    Lasst die Eier rollen!

    Seit Donald Trump im Weißen Haus sitzt, rollen dort regelmäßig Köpfe, da dieser US-Präsident die Angewohnheit hat, ständig irgendwelche Mitarbeiter zu entlassen. Zu Ostern allerdings rollen im Regierungssitz der Vereinigten Staaten traditionell keine Köpfe, sondern Eier – und nicht nur dort.

  • Fluß

    Stadt, Land, Fehlanzeige

    Es wird wohl noch sehr viel Wasser den Rhein hinunter fließen, bis ich mal in der Lage bin, mir mehr als eine Handvoll Flüsse zu merken. Alle ein- bis zweimal im Jahr, die ich Stadt-Land-Fluss spiele, erweisen sich die Flüsse als meine Achillesferse. Ein Fluss mit K? Keinen Schimmer. Ein Fluss mit L? Leider Nein. Doch Moment, die Leine. Aber ein Fluss mit H? Hör mir auf!

  • Forbidden Games: The Justin Fashanu Story

    “Forbidden Games: The Justin Fashanu Story”

    Die “falsche” Hautfarbe, die “falsche” Sexualität und am “falschen” Ende des sozialen Spektrums geboren, aber mit einem großen Talent gesegnet, hätte Justin Fashanu der Held einer sensationellen Geschichte mit phänomenalem Happy End werden können. Das Leben entwickelt sich jedoch nicht nach Drehbuch. Justin Fashanus Story hat kein gutes Ende, was sie tragischerweise umso erzählenswerter macht. Es ist die Geschichte des ersten Profi-Fußballers, der sich während seiner aktiven Karriere als schwul outete.

  • Erste Foto vom Mond und mehr

    Unnützes Wissen, 16. Akt

    Vom kalten und nassen November wechseln wir über in den ebenso kalten und nassen, aber schöner dekorierten und nach Zimt duftenden Dezember. Mit dabei haben wir in Schachteln verpackte Fakten über die Geschichte der Fotografie, die Erfindung des Hydranten, Ameisenbären, die teuerste Sonnenbrille der Welt und die Olympischen Spiele von 1904.

  • Best of Unnützes Wissen

    Unnützes Wissen, Best of

    Alles, was ihr schon immer nicht über Amerikas Fast-Food-Imperium Nr. 1, Bären, Friedrich Schiller, den Bundesstaat Louisiana und Neuseeländischen Fußball wissen wolltet, noch einmal als kleines Best of zusammengefasst. Mit sensationellen zusätzlichen Fakten wie vegetarische Burger, schwimmende Äpfel und millionenschwere Fehler.