Unnützes Wissen, Doppelausgabe (35 + 36)

Es ist mir wirklich zu billig, so eine Kleinigkeit wie Rekordtemperaturen als Entschuldigung dafür heranzuziehen, dass es im Juli 2019 keine eigene Ausgabe des unnützen Wissens gab. Ich hatte wirklich zu wenig Zeit. Der Hamster meines Onkels war in der Stadt und ich musste noch eine Mofa stricken, damit zwölf Elefanten in ein U-Boot passen, ohne durch einen Tunnel zu gehen.

Unnützes Wissen, Doppelausgabe

Ich glaub, ich seh doppelt!

UNNÜTZES WISSEN 248 bis 255

248

Der im US-Bundesstaat Washington gelegene Soap Lake dient aufgrund seiner Beschaffenheit dazu, mögliches Leben auf dem Mars zu erforschen.

Soap Lake

Soap Lake mit Schaum. Quelle: Federal Highway Administration

Bisher wurde allerdings noch kein Alien beim Angeln gesichtet. Der Soap Lake verdankt seinen Namen dem natürlichen Schaum, der durch den Bau von Kanälen leider seltener geworden ist, und dem seifigen Gefühl auf der Haut, das durch die Mineralien im Wasser verursacht wird. Insgesamt enthält der See 23 verschiedene Mineralien. Die genauen chemischen Details, warum der Soap Lake den Mars doublen darf, schenke ich mir an dieser Stelle und tausche sie sofort wieder um, weil sie mir zu hoch sind.

Übrigens:  Es gibt sowohl in den USA als auch in Kanada noch weitere Seen, die den Namen Soap Lake tragen, darunter in Kalifornien, Minnesota und North Dakota. Dort wurden ebenfalls noch keine Außerirdischen gesehen.

249

David van Ooteghem vom flämischen Radiosender “Radio Donna” war der erste Moderator, der eine Radiosendung unter Wasser bei einer Wassertemperatur von −25 °C veranstaltete.

Damit schaffte es David van Ooteghem ins Guinness-Buch der Rekorde. Freilich konnte diese kaum bekannte historische Marke nicht verhindern, dass Radio Donna 2009 nach 17 Jahren den Sendebetrieb einstellen musste.

Übrigens:  Radio Donna spielte vor allem moderne Popsongs. Die sollen unter Wasser ganz besonders gut klingen.

250

Im Dezember 2015 verpflichtete der FC Barcelona den spanischen Mittelfeldspieler Sergi Guardiola für seine Drittligamannschaft. Nur wenige Stunden später wurde Guardiola wieder gefeuert, da die Verantwortlichen und Fans des Clubs von einem zwei Jahre alten Tweet des Spielers erfuhren, in dem er sich negativ über den FC Barcelona und positiv über den Rivalen Real Madrid geäußert hatte.

Wie hat Sergi Guardiola diesen Social-Media-Fauxpas wohl versucht zu erklären? A) Sein Account wurde von einem Real-Madrid-Fan gehackt? B) Er war betrunken und hat sich vertippt? C) Ein Freund hat sein Handy gestohlen und den Tweet geschrieben oder D) Seine Schwester wurde als Geisel gehalten und die Täter haben ihn gezwungen, Negatives über den FC Barcelona zu posten? Die richtige Antwort ist … C! Vielleicht war dies sogar die Wahrheit, nur genutzt hat es ihm nichts. Guardiola ist stattdessen zur zweiten Mannschaft des FC Granada gewechselt und hat sich vielleicht gleich noch neue Freunde gesucht.

Übrigens: Sergi Guardiola ist nicht der einzige Fußballspieler, dem Einträge in sozialen Netzwerken nachträglich zum Verhängnis wurden. 2012 verlor Julio Rey seinen Vertrag bei Deportivo La Coruna aufgrund eines drei Jahre zuvor verfassten Tweets.

251

Die Parkanlage Coram’s Fields in London darf ausschließlich von Kindern und Jugendlichen genutzt werden. Erwachsene können Coram’s Fields nur in Begleitung einer Person unter 16 Jahren betreten.

Coram’s Fields befindet sich dort, wo von 1739 bis 1923 ein Kinderheim stand, das von dem Geschäftsmann Thomas Coram gegründet worden war. Der Zeitungsmagnat Harold Harmsworth hat 1936 maßgeblich dazu beigetragen, dass das Gelände Kindern vorbehalten blieb. Entsprechend lautet der vollständige Name von Coram’s Fields auch Coram’s Fields and the Harmsworth Memorial Playground.

Übrigens: Coram’s Fields erstreckt sich über 2,8 Hektar und verfügt unter anderem über Sandkästen, einen Ententeich, Fußballplätze und ein Café.

252

Der Brite Daniel Lambert wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein reicher Mann – durch sein Gewicht. Der über 300 kg schwere Ex-Gefängniswärter bekam Eintritt von Menschen, die ihn sehen und berühren wollten. Zu seinen Besuchern zählte der englische König Georg III.

Daniel LambertHeute wird Daniel Lambert, der von 1770 bis 1809 lebte, als medizinisches Rätsel betrachtet. Es ist nicht bekannt, warum er so korpulent war und woran er starb. Seine Gewichtszunahme begann etwa im Alter von 20, wogegen er zunächst noch zu trainieren versuchte. Erst, als das Gefängnis schloss, in dem er arbeitete, machte er seinen körperlichen Zustand zu seiner Einnahmequelle. Zu seiner Zeit galt Lambert als schwerster Mann der Welt und dürfte ein besonders ungewohnter Anblick gewesen sein, da Fettleibigkeit damals bei Weitem nicht so häufig auftrat wie sie das in der Gegenwart tut. Er hinterließ Eindruck. Viele britische Schriftsteller wie Charles Dickens nutzten noch Jahrzehnte nach Lamberts Tod dessen Name als Synonym für eine sehr kräftige Person.

Übrigens: Um Daniel Lamberts Sarg in die Erde zu lassen, waren 20 Männer notwendig.

253

Das rotbraune Naturharz der Drachenbäume wird als “Drachenblut” bezeichnet und wurde in der Antike als Ergebnis des Kampfes eines Elefanten und eines Drachen betrachtet, durch den sich das Blut beider Wesen vermischt haben soll.

Es ist allgemein bekannt, dass zwischen Elefanten und Drachen eine tiefe Feindschaft herrscht. Es mangelt an gegenseitigem Verständnis. Die beiden Spezies haben absolut nichts gemeinsam, eine von ihnen existiert nicht einmal. Drachenbäume gibt es aber tatsächlich, sogar in vielen verschiedenen Arten. Bis heute kann sich die Forschung nicht darauf einigen, wie viele Arten es genau sind. Die Wissenschaftler verzichten zum Glück darauf, zur Beantwortung dieser Frage bis aufs Blut gegeneinander zu kämpfen.

Übrigens: Drachenbäume sind eigentlich gar keine Bäume, sondern nur baumförmige Pflanzen, aber hey, Drachen gibt es schließlich auch nicht.

254

In mehreren afrikanischen Stämmen existiert die Eheform der Gynaegamie. Dabei heiratet eine ältere eine jüngere Frau im Namen eines verstorbenen oder fiktiven Verwandten. Die von der jüngeren Frau während der Ehe geborenen Kinder gelten als Erben des verstorbenen oder fiktiven Mannes und der älteren Frau.

In vielen westlichen Staaten hat es bis zur gleichgeschlechtlichen Ehe bis ins 21. Jahrhundert gedauert. Keine Pointe.

Übrigens: Die Gynaegamie kommt unter anderem in Nigeria, Tansania und Kenia vor.

255

Um deutlich zu machen, dass jemand Menge vor Qualität stellt, kann ihm “Tonnenideologie” vorgeworfen werden.

Bei der Tonnenideologie sind weder die Nachfrage nach einem Produkt, dessen Nutzen noch dessen Qualität relevant. Es geht einzig und allein darum, eine bestimmte Menge zu produzieren. “Niemand kauft mehr Tamagotchis? Wen interessierts, laut Plan müssen wir 10.000 Stück davon am Tag herstellen!” – “Das Rasierwasser führt zur spontanen menschlichen Selbstentzündung? Nicht mein Problem, ich muss nur die Stückzahlen einhalten!” Diese Philosophie ließ sich in der DDR und anderen sozialistischen Staaten beobachten.

Übrigens: Weitere schöne Begriffe, die der Ottonormalbürger viel zu selten verwenden kann, sind “Turbokapitalismus”, “Marktfundamentalismus”, “Wohlfahrtschauvinismus” und “Medienimperialismus”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.