Tagged: Mythen

  • Befana. Die Hexe, die das Jesuskind nicht findet

    Befana. Die Hexe, die das Jesuskind nicht findet

    Reinlichkeit ist wichtig. Um in Ruhe den Boden zu wischen, die Wäsche aufzufalten oder die Fenster zu putzen, sagt eine gute Hausfrau durchaus mal einen Termin oder ein Treffen ab. Das sollte respektiert werden. Für ein sauberes Haus allerdings das berühmteste Neugeborene aller Zeiten zu verpassen und drei Königen, die vermutlich niemals auch nur einen Besen in die Hand genommen haben, die ganze Ehre zu überlassen, geht zu weit.

  • Moosmann Sage

    Der Moosmann aus dem Vogtland

    Er ist klein, doch sein Herz ist groß. Als seine Heimat gilt die deutsche Region Vogtland, in der traditionsbewusste Menschen seine Legende weiter wachhalten. Er wird in enge Verbindung mit dem Weihnachtsfest gebracht und verspricht Hoffnung. Sein Name: Moosmann.

  • Antaura

    Antaura bringt die Kopfschmerzen

    Immer, wenn ich Migräne habe, die bei mir gewöhnlich wie eine glühende, zuvor in Säure getauchte und vor sich hin rostende Riesenstecknadel zwischen Nase und rechtem Auge sitzt, verspüre ich das Bedürfnis, Antaura zu verfluchen. Diese miese und windige kleine Dämonin, die aus der griechischen und später römischen Mythologie bekannt ist, sich aber nie in den Vordergrund gespielt hat! Sie sitzt gerne tief versteckt.

  • Allicanto

    Allicanto. Der glänzende Vogeldämon

    Vorab eine Reisewarnung für Chile: Sollten Sie einen Besuch der Atacama-Wüste im Norden des südamerikanischen Landes planen, folgen Sie dort bitte nicht dem glänzenden Vogel. Dieser kann Sie zwar unermesslich reich machen, höher ist allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass er Sie ins Verderben stürzt. In diesem Fall greift keine Reiserücktrittsversicherung.

  • Unnützes Wissen: Tanzwut, Kannibalen und mehr

    Unnützes Wissen, zum 19. Mal

    Tödliche Tanzwut, Kannibalen, Teufelsinstrumente, böse Hexen und Krieg. Diese 19. Ausgabe des unnützen Wissens könnte auch locker als Halloweenausgabe durchgehen. Zum Ausgleich gibt es ein bisschen Liebe und … März.

  • Storywürfel

    Die Würfel sind gefallen

    Kreativität ist mehr als nur Glück und Zufall, dennoch können Glück und Zufall durchaus in kreative Prozesse eingebunden werden. Das funktioniert recht gut und macht zudem sehr viel Spaß. Bestes Beispiel hierfür sind die Storywürfel, auch Storycubes genannt, die der Inspiration spielend auf die Sprünge helfen.

  • Jólakötturinn. Die böse Weihnachtskatze

    Jólakötturinn. Die böse Weihnachtskatze

    Zu einem Nikolaus gehört immer ein Knecht Ruprecht, denn wo die Guten belohnt werden, müssen die Bösen Bestrafung erfahren. Weihnachten war stets geprägt von dem Gegensatz zwischen Licht und Schatten, zwischen brav und frech, zwischen fleißig und faul. Das haben viele Menschen nur vergessen, da Weihnachten in den vergangenen Jahrzehnten mit duftendem Waschmittel weichgespült wurde.

  • Mythen, Sagen, Aberglaube

    Unnützes Wissen, Sonderausgabe II: Mythen, Sagen, Aberglaube

    Von Zeus haben die meisten Menschen schon einmal gehört. Mit dem Begriff “Werwolf” kann ohnehin fast jeder etwas anfangen und wer von uns weiß denn nicht, dass wir besser keiner schwarzen Katze unter eine Leiter hindurch folgen, nachdem wir gerade einen Spiegel zerbrochen haben? Hingegen fürchtet sich kaum jemand vor dem Tikbalang, hat jemals von Chacachacare gehört oder kann mit dem Namen Alexander Heron etwas anfangen.

  • Boitata

    Gestatten, Boitata

    Über Vampire wurde eigentlich schon fast alles, manchmal mehr als nötig (“Twilight”?!), geschrieben. Von Werwölfen, Drachen und Zombies hören wir ebenfalls oft, wenn auch glücklicherweise nicht in den Nachrichten. Dämonen und Geister büßen seit Jahrhunderten nichts von ihrer Präsenz ein. Es ist mir daher ein besonderes Vergnügen, mal eine weit weniger bekannte Sagenkreatur vorzustellen: den Boitata.

  • Der Dachs und die Kelten

    Der Dachs und die Kelten

    Der Dachs ist ein Säugetier aus der Familie der Marder und kommt besonders in Europa und Asien vor. Die Kelten waren eine europäische Volksgruppe der Eisenzeit, die sich vor allem über die Gebiete der heutigen Nationen/Regionen Schottland, Irland, Cornwall (England) und Bretagne (Frankreich) erstreckte, aber in ihrer Blütezeit fast in ganz Europa heimisch war.

  • Halloween

    Unnützes Wissen, Halloweenausgabe: Todesfälle

    Halloween ist das Fest der Toten. Viele Menschen werfen sich zu diesem Anlass in mehr oder weniger schaurige Kostüme, verstümmeln wehrlose Kürbisse und futtern haufenweise Schokolade, die sie ihren Nachbarn gegen Androhung von “Saures” abgerungen haben. Ich für meinen Teil feiere Halloween mit sechs grotesken, aber wahren Geschichten rund um den Tod und die Toten. Sechs Geschichten, die viele Menschen lieber nicht kennen würden. Also seid gewarnt …

  • Wassermühle

    Sava Savanović. Der Vampir von der Mühle

    Der Vampirmythos hat einen Repräsentanten, von dem jeder schon einmal gehört hat, sogar diejenigen, die sich den modernen Geschichten über die Blutsauger verweigern: Graf Dracula. Der Obermufti unter den Vampiren scheint in seiner Popularität konkurrenzlos, bis man einen genaueren Blick nach Serbien richtet.