Tagged: Filme

  • Jahresrückblicke

    Jahresrückblickshauptsaison

    Wenn die Städte im hellen Schein von Lichterketten erstrahlen, die Wohnung nach Spekulatius duftet und morgens Glühwein statt Kaffee in den Tassen der Arbeitskollegen schwappt, dann weiß man, was die Stunde geschlagen hat: bald ist wieder die Zeit der großen Jahresrückblicke. Ich möchte ja nicht vorgreifen, aber so richtig lustig wird das diesmal nicht.

  • Elektropop

    Die erste Regel des Slagsmålsklubben

    Viele Musikgruppen benennen sich direkt oder indirekt nach Filmen. Das haben auch ein paar Jungs aus dem schwedischen Norrköping getan, als sie sich im November 2000 zu einer Musikband mit dem Schwerpunkt Elektropop zusammenschlossen. Allerdings setzten sie bei ihrer Namenswahl trotz der Inspiration aus Hollywood nicht auf einen internationalen “Aha”-Effekt. Oder kennt hier spontan jemand einen Film namens “Slagsmålsklubben”?

  • VHS am Ende

    Video ist jetzt wirklich tot

    Früher war nicht nur mehr Lametta, sondern auch mehr Video. Kinder der 1980er und 1990er Jahre dürften so manche lebhafte Erinnerung an die klobigen Kassetten zum Aufnehmen und Abspielen von Filmen oder Serien besitzen. Obwohl die meisten von uns dieses Kapitel längst abgehakt haben, endete es offiziell erst im Juli 2016.

  • Aokigahara

    Aokigahara. Der Selbstmordwald

    Ein dichter, stiller Wald, in dem alles gleich aussieht. Hier verliert ein Mensch schnell die Orientierung und kann für immer verschollen bleiben. Leider wollen einige Menschen genau dies. Aokigahara ist der Name eines Waldes in Japan, der jedes Jahr zahllose Selbstmörder anlockt, die hier ihr Leben beenden und oftmals erst nach mehreren Monaten entdeckt werden. Wenn überhaupt.