Namen Tag

Stadt, Land, Fehlanzeige

Es wird wohl noch sehr viel Wasser den Rhein hinunter fließen, bis ich mal in der Lage bin, mir mehr als eine Handvoll Flüsse zu merken. Alle ein bis zweimal im Jahr, die ich Stadt-Land-Fluss spiele, erweisen sich die Flüsse als meine Achillesferse. Ein Fluss mit K? Keinen Schimmer. Ein Fluss mit L? Leider Nein. Doch Moment, die Leine. Aber ein Fluss mit H? Hör mir auf!

rfahrungen sammelt man wie Pilze

Erfahrungen sammelt man wie Pilze

Dank hoher Feuchtigkeit kann man sie in diesem Herbst verstärkt aus Waldböden, Straßenrändern und Gartenbeeten sprießen sehen: die Pilze. Mal sind sie flach, mal wachsen sie hoch, immer sehen sie harmlos aus, viele von ihnen schmecken gut und einige von ihnen sind erwiesenermaßen tödlich. Pilze vollbringen das Kunststück, sowohl Symbole für Glück als auch für Gift zu sein. Beides scheint sich eigentlich auszuschließen, prallt aber in einem Zustand aufeinander: dem Rausch.

Das Y-Namen-Syndrom

Alle, die mit „Pippi Langstrumpf“ aufgewachsen sind, müssen jetzt besonders tapfer sein. Es ist nämlich äußerst wahrscheinlich, dass Pippis guter Freund Tommy später eine kriminelle Karriere hingelegt hat und hinter den schwedischsten aller schwedischen Gardinen gelandet ist. Denen aus Eisen und ohne Blümchenmuster. Darauf lässt zumindest das so genannte Y-Namen-Syndrom schließen.