Top

Die wilde Kamera: Bewegung!

Bewegungsaufnahme

Die wilde Kamera: Bewegung!

Die Fotofalle braucht einen Auslöser, um zu zuschnappen, und dieser Auslöser ist Bewegung. Sobald in ihrem Blickfeld etwas oder jemand huscht, wackelt, flattert, umfällt oder springt, macht die Wildkamera ein Foto. Dementsprechend zeigen viele der Aufnahmen, die ich mittlerweile gesammelt habe, Lebewesen mitten in der Bewegungen vom Rennen bis zum Abheben.

 

Wenngleich sich Katzen, Vögel und ganz besonders gefiederte Kirschdiebe auch schon mal längere Zeit in unserem Garten aufhalten, herrscht unter den tierischen Besuchern doch eher ein Kommen und Gehen. Oder Kommen und Fliegen. Manche der nicht zwangsläufig unwillkommenen, aber auch nicht gebetenen Gäste bleiben gar nicht erst stehen, sondern rasen einfach ab durch die Mitte.

 

Tierisch schnell

Bewegungsaufnahme: Eichhörnchen

Hallo Eichhörnchen … tschüss Eichhörnchen. Das war ein sehr kurzer Besuch. Die Wildkamera konnte nur zwei Aufnahmen des flinken Nagetiers machen, dann war es weg. Bemerkenswert ist freilich die Erkenntnis, dass sich auch nachmittags Eichhörnchen bei uns im Garten herum treiben, bisher habe ich nur sehr früh morgens welche gesehen. Was natürlich auch bedeuten kann, dass dieses Eichhörnchen gar nicht schnell unterwegs, sondern einfach nur spät dran war.

 

Bewegungsaufnahme: Fliegender Vogel

Das ist der Start. Die Amsel hebt ab, geradezu majestätisch steht sie in der Luft. Nicht wörtlich natürlich, Amseln können nicht auf der Stelle fliegen, einen solchen „Rüttelflug“ beherrschen nur wenige Vogelarten wie z.B. verschiedene Greifvögel. So einen Greifvogel hätte ich auch ganz gerne mal in meiner Fotofalle. Das würde freilich den Eichhörnchen weniger gefallen. Amseln sind vergleichsweise harmlos und etwas bieder, aber nichtsdestotrotz gute Flieger.

 

Bewegungsaufnahme: Hüpfender Vogel

Kommt sie oder geht sie? Ganz eindeutig ist das hier nicht. Wir sehen eine hüpfende Amsel, die vielleicht gerade gelandet ist, so eben abhebt oder einfach nur vorwärts hopst. Ich bin nicht wirklich eine Expertin für die Bewegungsabläufe von Vögeln im Allgemeinen oder Amseln im Speziellen. Zumindest noch nicht, fragt mich nach 200 bis 300 weiteren Aufnahmen nochmal.

No Comments

Post a Comment