Tagged: Sprichwort

  • Typhus-Mary, Wind-Turbinen-Syndrom und mehr: Unnützes Wissen 26

    Unnützes Wissen, am 26. Ort

    Haarscharf verpassen wir in dieser 26. Ausgabe des Unnützen Wissens den 200. Fakt. Aber wirklich haarscharf. So haarscharf, man könnte ein Friseursalon eröffnen und ihn Haarscharf an der 200 vorbei nennen. Aber auch wenn wir es nur bis zum 199. Fakt schaffen, lohnt es sich trotzdem, mal reinzuschauen und etwas zu lernen, das man in einem Paralleluniversum vielleicht in der Schule gelernt hätte.

  • Wenn man vom Teufel spricht

    Der Teufel und die bösen Geister der Sprache

    Es beginnt schon früh morgens mit dem Klingeln des Weckers. Wir öffnen unsere Augen, heben leicht unseren Kopf und hören, wie er schreit. Niemand außer uns vernimmt seine Worte: “Bleib liegen!” ruft er “dreh dich nochmal um!” Wir würden gerne auf ihn hören, so verdammt gerne, aber wir wissen, dass es nicht geht. Wir müssen ihn zum Schweigen bringen, ihn um jeden Preis besiegen. Der innere Schweinehund darf nicht gewinnen!

  • Wie man bittere Pillen schluckt

    Wie man bittere Pillen schluckt

    Die Pille ist gar keine Pille. Allerdings ist auch ein Fußball keine Pille und dennoch nennen einige Sprachhumoriker ihn so. Angeblich müssen wir im Leben sehr häufig bittere Pillen schlucken, dabei kennt der Volksmund erstens viele Wege, sie doch ganz problemlos in den richtigen Hals zu bekommen, und zweitens werden sie gar nicht mehr hergestellt.

  • Damoklesschwert

    Wer hängte eigentlich das Damoklesschwert auf?

    Noch befindest du dich in einer komfortablen Situation. Ein schönes Haus, ein großer Wagen, ein dickes Bankkonto. Aber über dir hängt es bereits viel zu tief und sehr scharf – das Damoklesschwert. Es wartet nur darauf, dich zu durchbohren. Jeden Moment könnte die Polizei deine Villa stürmen und dich wegen Steuerbetrugs festnehmen. Oder deine Frau bringt dich für das Erbe um die Ecke. Wie kam das Damoklesschwert bloß über deinen Kopf?